Was sind Tapeten?

Was sind Tapeten?

Eine Tapete (von lat. tapetum bzw. mlat. tapeta = Teppich) ist eine Wandbekleidung. Meist besteht sie aus Zellulose (Zellstoff aus Holz, Grundstoff für Papier), Glasgewebe oder Kunststoff. Tapeten werden mit Kleister oder Kleber an Wände und Decken geklebt. Sie können mit unterschiedlichen Materialen beschichtet oder beklebt (kaschiert) sein. Denkbar sind z.B. Farben, Kunststoffe, Metalle oder Textilien.

Die Tapete trägt maßgeblich zur Atmosphäre eines Raumes bei – denn die Wände sind die größten sichtbaren Flächen und fallen dem Betrachter beim Betreten eines Raumes als erstes ins Auge. Farben, Muster und Oberflächen erzeugen Stimmungen, mit denen eine Wohnung individuell gestaltet werden kann.

Die Gestaltung mit Tapeten kann die Wirkung eines Raumes optisch verändern. Dies trifft nicht nur auf die Stimmung der Farben und Oberflächen zu, sondern auch auf die optische Größe eines Raumes. So wirken niedrige Räume höher, wenn die Tapete senkrechte Streifen hat. Dazu trägt außerdem eine helle Deckenfarbe bei. Anders herum wirken Räume niedriger, wenn die Deckenfarbe dunkler als die Grundfarbe der Wände ist. Wollen Sie einen kleinen Raum größer wirken lassen, bieten sich helle, einfarbige oder kleingemusterte Tapeten an. Mehr optische Tiefe können Sie einem Raum verleihen, indem Sie die hintere Wand dunkler streichen als die Seitenwände. So tritt die dunklere Wand optisch zurück. Waagerecht verlaufende Muster strecken Wände optisch in die Länge. Geprägte und strukturierte Tapeten heben Wände hervor, während sie bei glatten Oberflächen eher in den Hintergrund treten. Große Muster und starke Farben bieten sich am besten in großen Räumen an, wo sie ihre Wirkung garantiert nicht verfehlen.



Hierzu passende Tapeten:



Tapeten aus unserem Angebot